Spanische Rosen

Um es gleich vorweg zu nehmen: Es ist alles „massiv“ in Ordnung! 😉

„Chester hätte es wissen müssen,

Sie hätte es wissen müssen, wie’s kommt.

Daß bei all dem Gold dieses Unwetter folgt“ (aus: 3/4 Mond).

M wie massiv.  Einzeln – kein Problem, in der Masse – ein Alptraum schlechthin.

M wie MOOC. Als ich mich in den Weihnachtsferien für die erneute Belegung des Moduls 2A im neuen Semester entschied, hatte ich mich bereits „Blond und blauäugig“ für den MOOC13 angemeldet. Ich folge den MOOC-Aktivitäten ungeplant passiv – und verstehe nur Bahnhof… Ich kann die Zielorientierung dort nicht erkennen. Außerdem plagt mich das schlechte Gewissen, andere Leute zu dem Kurs motiviert zu haben und nun selber die Sache einfach nur zu beobachten.

M wie Mail. Zu Beginn diesen Jahres fasste ich den Entschluss, sämtliche ehrenamtliche Tätigkeiten aufzugeben nach dem Motto: Ganz oder gar nicht! Als ich in der Biwi-Lounge der FernUni Hagen schrieb, dass ich meine Arbeit im Tutorenteam beende, verstopfte sofort mein E-Mail-Postfach mit besorgten Anfragen. Selbstverständlich bekommt jeder eine Antwort. Es ist alles in Ordnung.

M wie Mensch. Meiner Statistik-Patengruppe bleibe ich treu, so lange es noch Fragen zur Klausur am 06. März gibt. Im Sommersemester werde ich keine neue Patenschaft übernehmen. Ist das egoistisch? Vielleicht. Einerseits ist es schön zu beobachten, wie das Verständnis der Gruppe für die Aufgaben wächst. Andererseits will ich jedoch die Angst der Kandidaten vor der Prüfung nicht mehr spüren müssen. Solche starken und gleichzeitig sinnlosen Emotionen!

M wie Mephistopheles. Im „Untergrund“ beschäftige ich mich mit einem Thema, welches mich seit einem Jahr nicht mehr loslässt und in das ich nun langsam eintauche. Genau so, wie ich es mir vorgestellt und gewünscht habe. Am liebsten würde ich dort nicht nur weiter ein-, sondern selber völlig untertauchen; als meine Art des Studiums in Einsamkeit und Freiheit. – Ginge es mir besser, wäre es nicht auszuhalten!

Advertisements

6 Gedanken zu „Spanische Rosen

  1. Liebe Luci,
    ich finde tolle wie du es machst. Alles ist gut, ich für meinen Teil nehme viel aus dem MMC13 mit, also ein herzliches Dankeschön an dich, dass du mich dazu überredet hast.
    Als Tutorin finde ich es schade, kann dich aber gut verstehen.
    Ich freue mich, dass du endlich (?) ein Thema gefunden hast, vllt. dann doch eher Promotion statt 2 A und B.A. und M.A. ? Ich würde mich für dich sehr sehr freuen.

  2. Liebe Luci,
    ich schließe mich an: vielleicht doch eine Promotion?
    MOOCs: ich blick null durch, bin auch eher Zaungast.

  3. Hallo Luci!
    Mach dir keine Gedanken wenn du etwas empfiehlst was du selber nicht nutzt. Der Tag hat nun einmal nur 24 Stunden, da heißt es Prioritäten setzen. Die Empfehlung war auf jeden Fall gut. Ich schaue auch interessiert zu, verstehe nicht so ganz was vor sich geht, bin aber fasziniert und nach und nach entsteht ein Bild von etwas auf das ich sonst (noch) nicht gestoßen wäre.
    Fazit: Du musst nicht alles selber nutzen was du empfiehlst!

  4. Wahrscheinlich bin ich schon zu lange in der Schule. Systematik und Faßbarkeit zählen wohl inzwischen nicht mehr zu den Didaktischen Prinzipien? Ich werde trotzdem weiter schauen, wie sich der MOOC13 entwickelt. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s