Noch eine Woche…

… und es herrscht erstaunliche Gemütsruhe. Kein Prüfungs-(Alp-)Traum, keine Aufregung, kein Nichts. Zwei Taschenrechner und reichlich Kartenmaterial nehmen mir die Angst vor leeren Batterien während der Prüfung oder Irrfahrten durch Nürnberg zum Klausurort. Möglicherweise liegt das an den mehr als 100 Aufgaben (= 500 Fragen) im MC-Format, die mir in den letzten Wochen zu den Texten von Kromrey und Co. eingefallen sind. (Das Vorgehen erinnert mich an das Modul 1B. Dort haben wir uns im Kurs von Monika E. König ebenfalls eine Menge lustiger Fragen ausgedacht.) Zur Übung macht das wirklich Spaß, denn man kann den Lernerfolg sofort kontrollieren. Allerdings hat der selbst durchgeführte Pretest gezeigt, dass es gar nicht so einfach ist, „gute“ Fragen zu stellen. Eine „gute“ Frage ist nämlich aus meiner Sicht so formuliert, dass es nur eine richtige Antwortmöglichkeit gibt, (die natürlich auch falsch sein kann). Jedenfalls sollte man aufgrund der Fragestellung eindeutig anworten können und nicht anhand des Satzbaus ins Grübeln kommen, wie denn die Frage überhaupt gemeint sei. Deshalb werde ich manche von ihnen noch ein wenig überarbeiten. Wer also Übungsbedarf hat, dem sende ich diese Wiederholungsfragen gerne zu. – Während ich mich am Anfang des Semesters noch gefragt habe, worin der Zusammenhang der Kurse „Statistik“ und „Empirische Sozialforschung“ besteht, ist mir inzwischen das „Bündnis“ nach mehrmaligem Lesen klar geworden. Zu diesem Ergebnis wäre ich wohl schneller gekommen, wenn es damals schon im Blog von Christian Spannagel den Artikel „Kann man Äpfel mit Birnen vergleichen?“  (mit echten Daten!) gegeben hätte. Andererseits verstehe ich erst jetzt, was es mit externer Validität, Randomisierung, Boxplot (mein Lieblingswort in diesem Semester) und Inferenzstatistik auf sich hat. Eine praxisnahe Wiederholung sozusagen. Zu schade, dass ich mich an der dortigen Diskussion vor der Klausur nicht beteiligen kann. Denn spätestens beim Kommentar von m. g. (Schule braucht „Künstler“) bebt hier die Tastatur…

Advertisements

4 Gedanken zu „Noch eine Woche…

  1. Pingback: 540 Wiederholungsfragen | Forschungswege

  2. Pingback: “Und? Wie war’s?” | Forschungswege

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s