Intensivkur

In fünf Wochen ist es vorbei. Langsam, aber stetig (!), nähere ich mich den selbigen Verteilungen und vor allem den Aufgaben zum Gauß-Test. Jetzt muß das Wissen und Können nur noch gefestigt werden, damit mehr hängen bleibt, als auf diesem Schaubild aus dem „Halbtagsblog“ von Jan-Martin Klinge. Dafür genehmige ich mir eine Intensivkur. Was so herrlich nach Entspannung klingt, ist lediglich eine Auszeit vom PC. In den nächsten drei Wochen werde ich versuchen, den Blick nur noch auf die Lernsachen zu richten: Zusammenfassungen lesen und Übungsaufgaben rechnen. Um die Konzentration zu steigern, sollen es ruhig mal zwei alte Klausuren nacheinander in der vorgegeben Zeit von vier Stunden sein. Ich will ja schließlich nicht in Zeitnot geraten, sondern schnell und richtig rechnen bzw. denken können. Für den Biwi-Teil gibt es zwar die Fragen aus dem Lesekurs. Die sind mir inzwischen allerdings zu wenig. Also werde ich mir eben selber ein paar Aufgaben ausdenken…

Advertisements

2 Gedanken zu „Intensivkur

  1. Pingback: 540 Wiederholungsfragen | Forschungswege

  2. Pingback: Zum Einjährigen | Forschungswege

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s