Einsam, aber nicht allein

Seit ich mir nun etwas rechnerische Sicherheit antrainiert habe (kaum zu glauben, was nach der Schule noch alles im Kopf ist bzw. wieder reinpaßt), suche ich nach Lernpartnern für den Kromrey-Teil. Dafür habe ich einen Aufruf in der Biwi-Lounge gepostet und als dort sehr verhalten reagiert wurde, noch einmal in der Kursumgebung 03607 gefragt. Nun, was soll ich sagen: Wenn ich die Nicht-Antworten richtig deute, bin ich fast mutterseelenallein. Diese Einsamkeit gefällt mir gar nicht. Bisher gab es immer Kommilitoninnen, mit denen ich mich auf gleicher Wellenlänge und Arbeitseinstellung befand. Das fing mit Silvi und Claudia in den Modulen 1A und 1B an und setzte sich mit Caroline in M1 lustig fort. Und jetzt? Keiner da. Das ist häßlich! Welche Gründe könnte es wohl geben, nicht mit mir zu lernen? 1. Alle anderen haben schon Lerngruppen gefunden. 2. Keiner mag mich. (…) 3. Alle anderen sind jetzt mit der Rechnerei beschäftigt. (Das war die Empfehlung des Lehrgebietes, aber ich mußte es ja unbedingt umgekehrt machen. Also folgt die Strafe auf dem Fuße.) 4. ? – Während ich noch nach Gründen suche, trudeln die Nachrichten im Hintergrund ein: Sara, Maike und Cornelia erbarmen sich und bieten mir an, sie bei Fragen anzurufen. Genau so etwas habe ich gesucht! Vielen Dank! Der Gedanke, dass ich diese Klausur ganz allein in Nürnberg schreiben soll, führte schon zu Hirngespinnsten nach dem Motto: Hoffentlich haben sie dann wenigstens Klausurunterlagen für mich dort und schicken mich nicht plötzlich nach München. Aber, jetzt ist hoffentlich alles in Ordnung. Ich lerne einsam, aber nicht allein.

Advertisements

5 Gedanken zu „Einsam, aber nicht allein

  1. Zu 3. – ich mag Dich ;-). Deshalb wünsche ich Dir ein sonniges, wunderschönes Wochenende. Psychologisch (lern für Modul 5) könnte ich jetzt noch fragen, warum Du diesen Punkt „mittig“ quasi versteckt hast und eigentlich nur meine „Zuneigung“ und „aufbauende Liebe“ erhaschen willst, aber das wäre jetzt zu viel „Anmaßung“ meinerseits. LG Maik

  2. Auweia, soll ich mich jetzt mit einem Psychologen anlegen? Das ist ja so gar nicht mein Gebiet.
    Auf jeden Fall freue ich mich über die öffentliche Zuneigung und gebe sie hiermit an Dich zurück. 🙂
    Zur Positionierung: Dieser Punkt fiel mir als erster ein. Weil aber die Wahrscheinlichkeit des Eintretens vermutlich nur 50 Prozent betragen kann und damit (auch nur vermutlich) geringer ist als das Eintreffen der jetzigen Nummer Eins, mußte der Platz geräumt werden. Ganz auszuschließen ist die Sache dadurch aber natürlich nicht. Ist das nun bedenklich? 😉

  3. Hihi, ich finds Klasse! Die Statistik hast Du akkommodiert, nicht nur assimiliert. Das Studium wirkt. Ich frag mich jetzt nur, ob die FU Hagen nicht fahrlässig handelt, wenn Sie uns so ganz ohne Leine mit unseren „Halbwissen“ in der Öffentlichkeit „praktizieren“ lässt? Ist schon fahrlässig – *find*.

  4. Pingback: Vorgehensweise Modul 1D_neu | Forschungswege

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s