Berufszufriedenheit von Lehrern – Statistik 17.1 – 17.3 (Ende Teil 2)

Grundzüge der Varianzanalyse. (Die Sache mit der Alterspromotion steht am Ende des Beitrages.) Vor etwa drei, vier Jahren las ich das erste Mal von einer Studie mit dem Thema „Berufszufriedenheit von Lehrern“. Damals dachte ich (noch neidisch), dass dies eine ziemlich gute Forschungsidee sei. Ein paar Studienbriefe später muß ich feststellen, dass (oh, das Seepferdchen-ß kommt mir abhanden…) ausgerechnet im Beispiel dieses Kapitels von der Berufszufriedenheit bei Lehrern gesprochen wird. Dann war das damals gar kein so einmaliger Einfall für die Doktorarbeit, sondern gewissermaßen eine pure Anwendung der Statistik? Meine Enttäuschung über diese Erkenntnis ist groß, auch wenn ich im Moment nicht beschreiben kann, warum. Vielleicht sind meine Erwartungen an wissenschaftliches Arbeiten und Forschung zu hoch? Vielleicht geht das gar nicht so, wie ich mir das vorstelle und wie stelle ich mir Forschung eigentlich vor? Aktuell erscheint mir das Thema Lehrer an sich zu einseitig. Dieser Artikel nimmt die Eltern in den Blick, aber nirgendwo finde ich Vorschläge zur Verbesserung der Zusammenarbeit von Lehrern, Eltern und Schülern. Ob das mal meine Forschungslücke wird? Anders ist es kaum zu erklären, warum ich schon wieder auf dieses Thema zurück komme. (Das Dreieck Lehrer-Eltern-Schüler wurde vor ein paar Tagen in diesem Beitrag kurz angesprochen.) Ein Schmankerl hab‘ ich noch, weil es einfach so gut hier in das allgemeine Blogthema paßt. Fritz Simon vermutet in seinem Beitrag Alterspromotion eine Neurose bei Menschen, die im Alter von Ü40 promovieren wollen. Die vermuteten Begründungen dafür finde ich allerdings schwach: Anerkennung, Geld, Objektivierung, Karriere? Warum redet er nicht einfach mit dem Mann, der dieses Projekt neben seiner Berufstätigkeit genau so durchgezogen hat, wie ich es mir vorstelle? Vielleicht sollte ich mal mit ihm reden? Nein, besser mit beiden Männern!

Mittag, H.-J. (2011): Statistik. Eine interdisziplinäre Einführung. Kurseinheit 2: Wahrscheinlichkeitsrechnung und schließende Statistik. Studienbrief 33209. (S. 221-230). Hagen: FernUniversität.

Außerdem: Kromrey, H. (2011): Empirische Sozialforschung. Kurseinheit 1: Empirische Theorie, Forschungsprozess und Operationalisierung. Studienbrief 03607. Hagen: FernUniversität.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s