Statistik 9.3 – Ende Teil 1

Ostersonntag. Auf einmal war es da, das Ende des ersten Teils vom Studienbrief. Eigentlich wollte ich mich nun zum gemütlichen Rechnen der Beispielaufgaben zurückziehen. Doch, wenn ich mir überlege, dass es fast vier Wochen (!) gedauert hat, diesen Teil zu bearbeiten, sitzt mir die Zeit nun ziemlich im Nacken. Wer nun meint, ich könnte ja die Blogeinträge weglassen und dadurch mehr Lernfreizeit erwirtschaften, hat sicher recht. Allerdings ist das Schreiben hier sozusagen meine Belohnung in Scheiben, wenn ich einen Abschnitt gelesen, markiert, verschriftlicht, alte Kapitel wiederholt und manchmal verstanden habe. Es hilft auch ein wenig über den Frust hinweg, daß die in Moodle angebotenen interaktiven Experimente bei oder mit mir nicht funktionieren. Jetzt könnte langsam die bestellte Statistik-CD bei mir ankommen. Vielleicht erklärt sich dort auch noch der Rest für mich, wenn sie denn überhaupt – aus technischer Sicht – anwendbar ist. (Außerdem würde ich den Autor gern mal fragen, was ihn an der Statistik so fasziniert, dass er sich damit beruflich beschäftigt.) – Mein Ostergeschenk öffne ich aber erst morgen, denn verstecken ist lustiger als suchen. Außerdem weiß ich schon, was mich erwartet: Kurseinheit 2. In diesem Sinne: Fröhliche Ostern – mit ordinalskalierten Merkmalen und Charles Spearman auf Rang 1!

Heute gelesen: Mittag, H.-J. (2011): Statistik. Eine interdisziplinäre Einführung. Kurseinheit 1: Beschreibende Statistik. Studienbrief 33209. (S. 109-110). Hagen: FernUniversität.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s