Willenstest am Wochenende

Sonnabend/Samstag, 14.1.12: Hausarbeit verträgt sich nicht mit Hausarbeit. Das Wochenende ist zu lang! Was bedeutet es, wenn jemand einen Tweed favorisiert? Ich komm‘ mir schon wieder vor wie im Muspott und deshalb probiere ich das jetzt mal selber! Außerdem brauche ich irgendwann wohl doch ein Handy, wenn ich nicht ständig den PC mit mir rumschleppen will. Apropos, will: Nachdem beim ersten Mal, also kurz vor Beginn der Arbeit mit dem Weblog, alle Ampeln auf rot zeigten, habe ich eben den Willenstest von Markus Deimann noch einmal getestet. Oder mich, je nachdem. Fühlte ich mich vor ein paar Wochen hinsichtlich meines Zieles noch so was von motiviert, kam mir durch die letzte Reflexion hier im Blog der Gedanke, dass ich nicht auf dem richtigen Weg wäre. Wie vor ein paar Wochen beschleicht mich aber auch heute das Gefühl, dass irgend etwas nicht stimmt. Auszug aus der Auswertung: „Ihre Werte liegen oberhalb des optimalen Niveaus, im Bereich der Überkontrolle. Überkontrolle geht oftmals mit zu hoher Rigidität einher und verhindert damit Flexibilität und Erfolg. Sie erkennen unter Umständen Ihre eigenen Bedürfnisse nicht mehr, da Sie zu hart zu sich selbst sind. Als Empfehlung wollen wir Ihnen daher mit auf den Weg geben, sich zu fragen, wann und wo es Ihnen möglich ist, Ihren Bedürfnissen und Wünschen mehr Raum zu geben. Da ein ständiges Handeln entgegen den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu schweren psychischen Problemen führen kann, sollten Sie gegebenenfalls Ihre Ziele überdenken und/oder umplanen.“  Überdenken und umplanen – das habe ich gestern gemacht. Selbstwert, Konsequenzen-Kontrolle und Metakognition – alles im grünen, sprich: optimalen Bereich. Bleibt noch EMO (Stimmungsmanagment) – gelb, sprich: zu hoch! Überkontrolle, negative Begleiterscheinungen, zu hart mit sich ins Gericht gehen, zu hohe (weil unrealistische) Ziele setzen. Das hab ich doch hier auch schon mal gelesen. Da steht noch etwas: „Strategien zur Emotionskontrolle“ – die Salami wird in Scheiben gegessen und „Das Denken ist das Selbstgespräch der Seele“. Also, an Selbstgesprächen fehlt es momentan nicht.  – Eben habe ich eine neue Funktion im Dashboard gefunden, obwohl ich nach Funktionen von Weblogs gesucht habe. Die probiere ich jetzt auch einfach mal aus und bin gespannt, was dann passiert.

Advertisements

2 Gedanken zu „Willenstest am Wochenende

  1. Hey, ich bin mal so frei und schreibe mal was auf der Seite. Sieht schoen aus! Ich nutze seit kurzem auch WordPress diverse Sachen verstehe ich aber noch nicht. Deine Seite ist mir da immer eine gute Anregung. Weitermachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s