Entscheidungen

Nein, ich bin hier nicht einfach verschwunden. Es mußten ein paar Entscheidungen getroffen werden und das sah in den vergangenen Tagen so aus:

Montag, 9.1.12: Den Vortrag werde ich halten! Termin: 31.1.12. Dem bisherigen Bilderbuch wurde Text hinzugefügt und das Beste daran ist: durch die Strukturierung der PPP (ebenso ein Erstlingswerk) erhält auch der Fahrplan für meine Hausarbeit einen Sinn. Informiert habe ich die Forschungsgruppe aber noch nicht (schlechtes Gewissen). – Twitter bereinigt Gewitter im Kopf. Facebook habe ich bisher völlig vernachlässigt und im Zusammenhang einer Anfrage darüber nachgedacht, ob ich mich wirklich so unmoralisch verhalte, wie es in einem der letzten Kommentare anklingt.

Dienstag, 10.1.12: Nach zwei Nächten ist auch diese Entscheidung gefallen: die Hausarbeit wird geschrieben! Eine Drittmeinung in Form der Benotung wird Klarheit für die nähere Zukunft bringen. – Er hat recht gehabt: die Vogelperspektive hat nicht alle Aspekte erwischt – ein neuer Höhenflug muß gestartet und die Reflexion überarbeitet werden. Warum es so viel Spaß macht, ein Weblog zu schreiben, steht da nämlich ebenso wenig wie all die anderen (schönen) Erfahrungen. – Dritte Entscheidung für heute: Ich habe mich für die BA-Module Empirische Bildungsforschung 1D_neu (Quantitative Methoden) und 2A (Qualitative Methoden) angemeldet. Wenn das alles im ersten Anlauf klappt, geht es im Frühjahr 2013 im MA-Studiengang gleich mit dem Modul 4 (Anwendungsbezogene Bildungsforschung) weiter.

Mittwoch,  11.1.12: Meine Antworten zu den letzten Kommentaren klingen aus heutiger Sicht – widerspenstig. Dabei müßte ich aus Dankbarkeit auf den Knien rutschen. Das mache ich hiermit: für die forsche Art (nur sprachlich nah am Thema) entschuldige ich mich bei Euch Kommentatoren und bedanke mich für die gedankliche Unterstützung! Hoffentlich seid Ihr überhaupt noch hier. – Nächste Entscheidung: das Grobgerüst für die Hausarbeit ist aufgestellt. Mindestens zwei Leute meinen, ich wäre verrückt, den Fahrplan hier auszubreiten. Nun, sollte erstens ein Psychologe je dieses Weblog lesen, dann ist es sowieso nur noch eine Frage der Zeit bis zur Einweisung und zweitens habe ich im Blog von Christian Spannagel einen passenden Spruch gelesen: „Wer Angst hat, dass ihm Ideen geklaut werden, der scheint nicht viele zu haben.“ – So sieht das Gerüst bisher aus: Einleitung – Weblogs (Definition, Abgrenzung, Funktionen und Motive, Einsatzmöglichkeiten in der Bildungswissenschaft) –  Instuctional Design (Def, Abgr., Verfahrensschritte) – eigene Weblogidee (mit Bezug auf die Verfahrensschritte) – Zusammenfassung. Darauf wäre wohl jeder selber gekommen.

Donnerstag, 12.1.12: Der Vorwurf (siehe Montag) nagt länger an mir, als ich es mir vorstellen konnte. Ich frage mich immer noch, was ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt anderes machen könnte, als kontaktieren und konsumieren? Kontaktieren weglassen? – In einer nahe gelegenen Schule fällt seit mehr als zwei Monaten der Musikunterricht aus. Nun wurde offiziell eine Stunde dieses Faches im Stundenplan mindestens einer Klasse gestrichen. Nachdem ich dort drei Mal um Vertretungsstunden gebeten habe („SIE wollen Musik unterrichten?“), ist eine Entscheidung gefallen: Kontaktieren weglassen! – In diesem Zusammenhang überprüfe ich mein soziales Kapital. Das geht mangels Masse recht schnell, siehe z. B. Facebook. Ah, und Xing erinnert mich in eben diesem Moment an sich… Genau genommen wären mehr Beziehungen nicht das Richtige für mich. Gilt das schon als asozial? (Definitionen fehlen – Punktabzug!)

Freitag, der 13.: Mutig oder übermütig? Auch diese Entscheidung wurde getroffen: es gibt einen neuen Versuch zu lesen, der sich mit Einsatzmöglichkeiten von Weblogs in der Bildungswissenschaft befasst: Blog_2.3_WB_id_Biwi. – Und die vorerst letzte Entscheidung der Woche: dieses Weblog soll nun als einfaches Lerntagebuch weitergeführt werden. Das große Ziel werde ich deshalb nicht aus den Augen verlieren. Es müssen allerdings noch mehrere Vorarbeiten geleistet werden, bis es irgendwann einmal zu einer Forschungs(an)frage kommen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s