Kein Parkplatz nirgendwo – Selbstgespräche

Für Parkplatzliebhaber und trotzdem jugendfrei: Es gibt hier kein Video und es wird kein überlegter, wohlformulierter Beitrag, sondern nur die Niederschrift völlig unsortierter Gedanken.

Bevor ich heute früh meinen PC einschaltete, verabschiedeten sich auf einen Schlag zwei Leuchtmittel in einer Lampe. Das hätte mir schon zu denken geben sollen in meiner Freude darüber, dass das nur Glühbirnen waren und es dafür meinem Computer nicht so ergangen ist wie seinem durchgeglühten Vorgänger. Dem (Aber-)Glauben fern sah ich einem schönen Arbeitstag entgegen. Dann überschlugen sich die Ereignisse.

Alles nichts Weltbewegendes, dachte ich, doch plötzlich war sie wieder da: die Öffentlichkeit. Was treibt Menschen dazu, anderer Leute Tagebücher zu lesen? Wenn es vor ein paar Wochen nicht zur Aufgabe gehört hätte, würde ich bis heute kein einziges Weblog kennen. Was treibt mich an, ausgerechnet meine ersten Schritte vor aller Leute Augen auszubreiten? („Dein Konzept sah es so vor!“) Warum schreibe ich so ein Konzept? („Weil Du etwas vorhast!“) Bin ich einem Anfall von Größenwahn erlegen? („Wahrscheinlich!“) Warum starte ich zu all dem noch einen Selbstversuch? („Weil Du es wissen wolltest!“) Genau, ich will es wissen: WIE funktioniert ein Weblog, WIE funktioniert das www, WIE schreibt man eine wissenschaftliche Arbeit? („Und noch viel mehr!“)

Warum, zum Teufel, läuft mir das hier alles aus dem Ruder? Ich hab vor Freude keinen Hunger mehr (das ist jetzt mal ’n Brüller für alle, die mich „in echt“ kennen), der reale Briefkasten quillt seit Tagen über und ich sehe einer gewissen sozialen Verwahrlosung entgegen. Anfangs fühlte es sich wie ein Flow an, jetzt muß ich schon Maßnahmen ergreifen. Nein, ich habe noch nicht mal annähernd das, was als Netzsensibilität beschrieben wird. Aber, ich habe eine Kommilitonin, die mich wieder gerade rücken kann.

Bin ich zu leichtgläubig? („Ja.“) Lasse ich mich zu schnell von anderen Gedanken ablenken und verführen? („Manchmal.“) Was stört mich am Begriff Instructional Design? („Laß‘ Deine Vergangenheit ruh’n!“) Warum zucke ich zusammen, wenn ich meinen eigenen Namen lese? („Frau Lucius, vereinbaren Sie umgehend einen Termin mit meinem Büro!“ – Jawoll [, redet überhaupt nicht jeder lieber mit Büros als mit Menschen?]). Und, warum, liebe Freunde, die Ihr mich schon vor diesem Weblog kanntet, redet Ihr mich plötzlich so fremd mit meinem Vornamen an? („Hacken zusammen geknallt und stramme Körperhaltung eingenommen!“) Hallo, ich bin’s, LU-CI! („Die Höhle hat einen Namen, soso.“)

Und jetzt das Schlimmste: warum kann ich, verdammt noch mal, nicht einfach über die goldenen Brücken gehen? („Warum einfach, wenn’s auch schwer geht?“) Wie schaffen es Fremde, in mir zu lesen wie ein Buch? („Halt doch einfach mal den Mund!“) Brauche ich einen Psychiater? („Hilf‘ Dir selber! Oder hast Du im Psycho-Seminar etwa nicht aufgepaßt?“) Kann man sich glücklich und unglücklich zugleich fühlen? („Merkste doch!“) Will ich Mitleid? („Um Himmelswillen! Du badest doch schon selbst darin.“)

Zu diesem Zeitpunkt also, an dem ich hier und öffentlich völlig blankgezogen stehe („Nein, jeder hat noch ein paar Leichen im Keller und außerdem: ist der Ruf [welcher?] erst ruiniert, …!“), würde ich im stillen Tiefgang am liebsten untertauchen. („Gibst Du endlich auf?“) Nein, natürlich nicht! („Was willst Du?“) Schwimmen, ohne nass zu werden! („Das geht nicht!“) Ich weiß. 🙂 („Na, also.“) Mußt Du immer das letzte Wort haben? („…“)

Advertisements

4 Gedanken zu „Kein Parkplatz nirgendwo – Selbstgespräche

  1. Tja, ich würde sagen: Eine verdammt gute Zeit für dich. Es passieren so viele Dinge, und so viele Lernchancen für dich! Genieß den Flow! (Aber mach auch mal Pause! :-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s